Hier findet ihr meine Tröts von meinem Mastodon-Account. Wenn ihr mir folgen wollt, folge ich euch postwendend -> hier entlang!


25. Februar 2021

  • sventetzlaff: “🀄 Es sind solche Bilder, die j…”
    25. Februar 2021

    🀄 Es sind solche Bilder, die jedesmal mein Herz erwaermen. Alt, Jung und Ganzjung sitzen im Park des Wohngebiets und geniessen das Leben. Es ist nicht alles supergut hier, aber man spuert den Aufbruch und die Freude sich an eine Utopie zu wagen.

    Kein Witz, aber Goethes "Osterspaziergang" hatte in Ostdeutschland den Untertitel "Vision einer besseren Welt". Ich find das gar nicht so abwegig.

  • sventetzlaff: “😎 Kulturschaffende aller Laend…”
    23. Februar 2021
  • sventetzlaff: “https://www.rockhard.de/artike…”
    20. Februar 2021

    rockhard.de/artikel/behemoth-n

    Als Kur wuerde ich den polnischen Mimimis eine zwangsverordnete Beschallung mit japanischem Schwermetall

    ...
  • sventetzlaff: “Ich hab die NRW-Brockhausposse…”
    20. Februar 2021

    Ich hab die NRW-Brockhausposse wirklich fuer einen Postillion gehalten. Ich Dummerchen.

    netzpolitik.org/2021/statt-wik

    ...
  • sventetzlaff: “2/2…”
    18. Februar 2021

    2/2
    📸 Auch wenn der Tanz-Job sowohl koerperlich als auch karrieretechnisch voelliger Irrsinn ist, kann ich die Motivation der Maenner und Frauen in dem Job durchaus nachvollziehen. Ich hab mich waehrend meiner Recherchen selten so wohl und willkommen gefuehlt, wie in dieser Welt.

    Vor allem, wenn ich im Gegenzug an Interviews mit Riexinger, Roth oder Hofreiter denke... brrrrr....

  • sventetzlaff: “1/2…”
    18. Februar 2021

    1/2
    📸 Wobei... die Welt des Balletts z.B., die sieht von aussen so schoen und locker, fluffig, leicht aus, aber die Realitaet ist dann doch eine andere.

    Nicht so sehr in der Truppe, da ist fast nur Flausch... aber im Kampf mit dem Alter. 40-Jaehrige nennt man in dem Job Gammelfleisch... und so siehts dann auch auf dem Arbeitsmarkt aus. Nich schoen.

    Trotzdem fotografier ich da lieber als auf einem Parteitag 🤓 🖖 denn da gammelt es von Anbeginn.

  • sventetzlaff: “📸 2017 war ich im Auftrag von …”
    18. Februar 2021

    📸 2017 war ich im Auftrag von Kathai/Xinhua unterwegs um den Wahlkampf in der deutschen Provinz zu kolportieren.

    War eine schoene Tour... aber auch ein weiteres Argument, am besten nichts mehr mit Politik zu tun haben zu wollen. 😎 Leider haben Auftraggeber fuer derlei Befindlichkeiten keine Antenne.

    Wenn also eine(r) Auftraege zu Blumen, Ballett, Kinder oder so hat, immer her damit.

  • sventetzlaff: “3/3…”
    18. Februar 2021

    3/3
    ⛩️ J-VOCALOIDS sind japanisch (ups ein Pleonasmus)

    Das Vs und UTAUs in JCK ueberhaupt funktionieren hat etwas mit der dortigen Gesellschaft bzw. dem Mindset zu tun. Die Grenze zwischen HI und AI ist hier in Asien deutlich duenner und weicher.

    Am folgenden Video kann jeder selbst ueberpruefen wie weit er oder sie gehen wuerde...

    ...
  • sventetzlaff: “2/3…”
    18. Februar 2021

    2/3
    ⛩️ J-VOCALOIDS gibt es in der Vollendung nur in J. Jedes Genre wird bedient und natuerlich auch J-METAL.

    Ich hab mich frueher gegen Vs gestraeubt, aber es sind nun mal einige produktionen richtig gut. Mit zunehmend besserer AI wird man sich damit arrangieren muessen (besser als Autotune+DSDS.)

    Vs waren Anfangs keine Mangas oder Animes, aber durch spaeter folgende Videoproduktionen hat sich das geaendert.

    So, und jetze mal die Boxen aufgedreht...

    ...

  • sventetzlaff: “1/3…”
    18. Februar 2021

    1/3
    ⛩️ J-MUSIC is TURING TEST
    Waehrend man im 西 unfaehige Saengerinnen mit Autotune in die Noten pruegelt, geht Japan den Weg der VOCALOIDs.

    Die bekanntesten sind Hatsune Miku, Kagamine Rin und Kagamine Len. (Das sind keine Mangas.)

    Hatsune Miku hat hztg. 'Live"-Konzerte in J. Bei mancher J-Musik weiss man nicht mehr wirklich, ob es sich um Menschen oder Vocaloids handelt.

    Das folgende Liedchen mit Hatsune Miku und Gumi ist PURE DOPE und der Text...

    ...
  • sventetzlaff: “⛩️ 🀄 🇰🇷 JCK-Metal und die Sti…”
    17. Februar 2021

    ⛩️ 🀄 🇰🇷 JCK-Metal und die Stimmen 🎙️

    Die Saengerinnen in den bespr. Bands sind - genau wie die Instrumentalisten - extrem gut ausgebildet.

    Eine - nicht nur in Asien - bekannte Stimme ist die der Koreanerin RAON LEE, die auf ihrem Kanal etliche Metal-Songs hat. (mal auf dem Kanal nach Demon Slayer oder einfach Metal suchen)

    Ich hatte letztens 'Hated By Life Itself' vorgestellt. Hier eine sehr intensive Interpretation von RAON LEE mit eingebl. EN-Text und

    ...
  • sventetzlaff: “⛩️ J-Metal ist ... tja ...…”
    17. Februar 2021

    ⛩️ J-Metal ist... tja...

    Die Kapelle アクメ (ACME) hiess auch mal "Die Band, die keiner findet", nachdem sie vor einigen Jahren von Youtube aus dem Index gekickt wurde.

    Die Band wurde urspruenglich von 4 Jungs gegruendet, aber es gibt etliche Collabs und auch immer mal wieder Taenzer und Taenzerinnen - so auch in diesem Video.

    Leider gibt es schon lange Zeit nix Neues, obwohl die Band z.Z wohl oefter in Chibuya auftritt.

    ...

  • sventetzlaff: “⛩️ J-Metal ist ... tja ... 🤓 …”
    17. Februar 2021

    ⛩️ J-Metal ist... tja... 🤓
    Das folgende Liedchen stammt von dem Doujin-Circle 暁Records, die sich an dem TouHou Projekt abarbeiten.

    Zum Lied: Frueher war PROPAGANDA - heute ist HANIPAGANDA

    Wer nach dem Lied ein wenig verunsichert ist... die sind alle so. Es lohnt auch die Texte zu lesen... dann wird die Irritation noch ein kleines bisschen groesser.

    Insgesamt nix fuer Kinder und Leute mit Pupaphobie.

    Ich empfehle auch 'Shout It Out Loud!!!' und

    ...
  • sventetzlaff: “🎙️ Podcast: Umlauts Diary…”
    17. Februar 2021

    🎙️ Podcast: Umlauts Diary
    Folge 34 - IP-Rights in China -
    Das Fruehlingsfest ist schon ein paar Tage rum, aber Qingmin steht schon vor der Tuer. Neben anderem berichte ich ueber die IP-Rechte in CN ...

    00:54 Feiertage in CN
    03:26 Qingmin First Flush
    04:31 IP-Rechte in China
    09:14 Wir brauchen mehr Chinesisches
    14:04 My Calls
    14:29 Musik
    15:54 Nemophila
    17:43 brauche DavinciResolve Hilfe
    19:22

    ...
  • sventetzlaff: “⛩️ J-Metal ist weiblich ♀️ Da …”
    15. Februar 2021

    ⛩️ J-Metal ist weiblich ♀️ Da hat mir doch eben eine aufmerksame Leserin gefluestert, dass 命に嫌われている/ "Hated by life itself" von まだ見たことのないセカイ / "Mada Mitakoto no Nai Sekai" sehr wohl frei auf YouTube verfuegbar ist. Wie schoen!

    Also vergesst den Spotify-Link wieder. Hier also nun die J-Metal Fassung:

    ...
  • sventetzlaff: “🇺🇲 American Corporate Censorsh…”
    15. Februar 2021

    🇺🇲 American Corporate Censorship

    Nach den Nudes nun die Religionskritik. Die Firmen aus dem Valley sind eben genuine amerikanisch. Und das durchaus im negativsten Sinne. Ich persoenlich halte die amerikanische Lei(d)kultur fuer das Schlimmste ueberhaupt, was dem aufgeklaerten europaeischen Kontinent erwischen kann:
    "Titanic wird sich nicht selbst zensieren, um dem verkniffenen Humor von Monopolwichsern in San Fernando Valley, äh: Silicon Valley gerecht zu werden."

    ...
  • sventetzlaff: “4/3 DISCLAIMER ... ich hab mi…”
    15. Februar 2021

    4/3 DISCLAIMER... ich hab mir eben die Videos nochmal angesehen und mich entschlossen, dazudoch noch was zu sagen:

    ⛩️ Wie schon gesagt, J-Musik ist kompliziert... Und das in den vorangegangenen 3 Beitraegen vorgestellte Lied ist sicher kontrovers.

    Wer sich dadurch jetzt getriggert fuehlt und evtl. etwas Unbedachtes und nicht Rueckgaengigzumachendes ueberlegt, der/die sollte JETZT darueber mit anderen Menschen sprechen.

    Hier ein paar Adressen und Telefonnummern: ...

  • sventetzlaff: “3/3…”
    15. Februar 2021

    3/3
    ⛩️ J-Metal ist weiblich♀️ Ich erwaehnte in 1/3 . Auf aehnlichem Level bewegt sich まだ見たことのないセカイ. / Mada Mitakoto no Nai Sekai

    Moch recht unbekannt zwar, aber die meisten kennen wahrscheinlich Mitsuru von BRIDEAR.

    Wie komm ich nun auf die? Well, Mitsuru hat "Hated by life itself" ebenfalls interpretiert. Allerdings ist die Aufnahme nicht frei verfuegbar

    ...
  • sventetzlaff: “2/3…”
    15. Februar 2021

    2/3
    ⛩️ J-Musik ist kompliziert.

    Hier nun ein paar weitere Versionen des in 1/3 besprochenen Liedes - von haerter bis weichest:

    youtu.be/GMK3nurbnWc

    ...
  • sventetzlaff: “1/3 …”
    15. Februar 2021

    1/3
    ⛩️ J-Music ist kompliziert. Es mag schon aufgefallen sein, dass Texte der JapanerInnen oft depressiv sind.

    hat oeftl. ueber ihr Ritzen und Suicidversuche gesprochen - das ist die Ausnahme in J.

    Es gibt ein Stueck, das von vielen J-WasWeisIch aufgegriffen wird. Eine depressive Lebenshymne: "Hated by life itself"/ 命に嫌われている

    Das Original(?):
    ...

Comments powered by CComment